3-48-6. Karl Schwarzschild to George Howard Darwin

Göttingen, den 22. April 1902

Königl. Sternwarte

Hochgeehrter Herr Professor!

Meinen besten Dank für die Übersendung der Arbeiten über die „Birnfigur”.11Darwin 1902a, 1902b; Poincaré 1902. Ihr numerisches Resultat verändert die Anschauung, die man bisher nach Poincaré’s Skizze hatte, doch sehr wesentlich. Die Bemerkung, daß eine verhältnismäßig geringe Deformation bereits ein Grübchen am stumpfen Ende der Birne erzeugt, legt die Vermutung nahe, daß in der Reihe der Birnfiguren, selbst wenn die ersten stabil sind, die Stabilität nicht lange anhalten wird. Wenigstens kann man, wenn ich richtig voraussehe, beweisen, daß eine Figur mit Grübchen nicht stabil sein kann. Oder sollten schon so bald andere ellipsoidal harmonics ausser 𝔓3𝔔3 in Betracht kommen, daß in Wirklichkeit das Grübchen gar nicht auftritt?

Darf man hoffen, daß Sie sich der Frage der Stabilität der Birnfigur im Anschluss an Poincaré annehmen werden?22Schwarzschild wrote to Poincaré on the same day as he wrote to Darwin; see Schwarzschild to Poincaré, 22.04.1902 (§ 3-41-1).

Wem man einen Finger reicht, der nimmt gern gleich die ganze Hand. Wir rechnen darauf, Sie am 4. August zur Astronomenversammlung hier zu sehn. Ich möchte daran die Bitte schließen, daß Sie uns bei dieser Gelegenheit auch mit irgend einem Vortrag über ein Ihnen gerade zur Hand liegendes Thema erfreuen wollten. Die Zeitdauer eines Vortrags pflegt bei diesen Versammlungen zwischen 10 Minuten und einer Stunde zu rangieren. Je eher Sie eine diesbezügliche Anzeige an Prof. Klein, mich oder Prof. Seeliger (den Vorstand der Astron. Gesellschaft) gelangen lassen würden, um so angenehmer wäre es uns.33Felix Klein und Hugo von Seeliger. In Darwins Antwort vom 1. Juni 1902 (Cod. Ms. K. Schwarzschild Briefe 154, Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen) heisst es: Do you think the Astron. Soc. would care to hear a short account of the stability of “the pear-shaped figure” in English […]? Darwin erläutert sodann in groben Zügen seinen Beweis — vgl. die Einleitung von Kapitel (§ 3-15) — und schliesst wie folgt: I shall probably have presented my paper to the Royal Society before [the meeting], but it certainly will not have been published. Darwins Aufsatz ging am 19. Juni 1902 bei der Royal Society ein und wurde am selben Tag gelesen (Darwin 1903). Schwarzschild zeigt sich in seiner Antwort vom 05.06.1902 von diesen Neuigkeiten und Darwin’s Vorschlag begeistert (§ 3-48-7). Darwin hat tatsächlich einen Vortrag über die „Stabilität der birnförmigen Poincaré’schen Gleichgewichtsfiguren” gehalten (Kreutz 1902). Da die Abelfeier sicher nicht auf diese Tage fallen wird, so rechnen wir darauf, endlich einmal wieder einen hervorragenden französischen Gelehrten in unsrer Mitte zu sehn, was der astron. Gesellschaft seit dem Tode Tisserand’s nicht mehr beschieden war.44Die Feierlichkeiten anlässlich des hundertsten Geburtstags von Abel fanden vom 4. bis 7. September 1902 in Oslo (Christiania) statt. In diesem Rahmen wurde Poincaré (zusammen mit 27 weiteren Mathematikern) die Ehrendoktorwürde der Universität Christiania verliehen, er konnte sie aber nicht persönlich entgegennehmen, vgl. seinen Brief an Mittag-Leffler vom 08.09.1902 (Nabonnand 1999, § 1-1-195). Weitere Informationen zur Abelfeier geben die Erläuterungen zu dem genannten Brief sowie Sørenson (2004). Indessen werden wir auch sehr zufrieden sein, wenn Sie die Anzeige und sich selbst im August gleichzeitig bringen würden.

In der Hoffnung Ihrer freundlichen Zusage und mit nochmaligem Dank.

Ihr ganz ergebener,

K. Schwarzschild

ALS 2p. CUL-DAR251.4995, Cambridge University Library.

Time-stamp: "19.09.2016 00:47"

Literatur